Die wichtigsten Informationen für Regionen und Betriebe

Frischer Wind in alten Gemäuern 

Trotz seines jungen Alters darf sich Stefan Geisler schon „Haubenkoch“ nennen. Der Familiengasthof „Schulhaus“ in Zellberg hat ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel: Seit 1928 steht das hochgelegene Haus im Zillertal.

Den Holzweg, der hinaufführt, hat die Familie Geisler errichtet. Mit seinem authentischen, bodenständigen und mutigen Küchenstil ist Stefan dagegen ganz sicher nicht auf dem Holzweg. Vielmehr schafft er gemeinsam mit erstklassigen Produzenten aus der Umgebung immer wieder neue Kreationen und verliert dabei nie den Geschmack aus den Augen. Das Schulhaus ist damit Abbild eines vorwärtsgewandten Zillertals abseits touristischer Trampelpfade. 

Gasthof Schulhaus, Foto in schwarz-weiß
© Stefan Geisler
Mehr zu seinem Unternehmen

Weitere vorgeschlagene Personen:

Viktoria Fahringer in der Küche

Viktoria Fahringer

Viktoria Fahringer ist 20 Jahre alt, als sie 2019 den elterlichen Betrieb, damals „Tiroler Hof“, übernimmt und daraus ihr neu konzipiertes 4-Sterne Hotel VIKTORIAS HOME macht. Zudem hat sie ihre eigene Kochschule mit Fokus auf regionale Zutaten verwirklicht. Mehr zum Projekt von Viktoria Fahringer
Thomas Almberger beim Arbeiten in der Käsereii

Thomas Almberger

Thomas Almberger bewirtschaftet in der Sommersaison die Steineralm oberhalb des Obernberger Sees als Kreislaufwirtschaft mit Kühen und Schweinen. Sein Ziel ist, selbst etwas aus seiner Milch herzustellen, die gesamte Milch zu verwerten und den Wertschöpfungskreislauf aufrechtzuerhalten.Mehr zum Projekt von Thomas Almberger
Philip Kuster mit einem Schubkarren und seinem Hund vor einem Gartenhäuschen

Philip Kuster

Die Weinbergschnecken-Zucht von Philip Kuster nimmt eine Vorreiterrolle ein und ist eine umwelt- wie klimaschonende Alternative zur konventionellen Fleischproduktion.Mehr zum Projekt von Philip Kuster